Aktiv in Dänemark

Zentral in der Mitte von Dänemark findet sich die Insel Fünen. Diese ist nicht nur geographisch mittig angelegt, auch wirtschaftlich und kulturell spielt die drittgrößte Insel Dänemarks eine wesentliche, eine zentrale Rolle. Das spiegelt sich auch in der Anbindung Fünens an die Nachbarn Seeland, Jütland und Langeland wieder, die über aufwändige Brücken- und Tunnelkonstruktionen realisiert ist, und somit den Pendlern und Besuchern die An- und Abreise ermöglicht.

Aufgrund seiner zentralen Position ist Fünen auch für Urlauber sehr reizvoll, und nicht wenige Touristen, die in Dänemark Aktivurlaub verleben wollen, nutzen Fünen als Ausgangspunkt ihrer Aktivitäten und als Anlaufstelle, um sich zu erholen. Und auch Fünen selber bietet dem Reisenden eine Vielzahl an attraktiven Angeboten, so etwa Museen, die sich mit dem Werk und wirken des großen Märchenerzählers Hans Christian Andersen beschäftigen, der auf Fünen geboren wurde. Er wird gleich mit zwei verschiedenen Museen gewürdigt, was angesichts seines Werkes und dessen Bedeutung für Generationen von Europäern auch nicht verwundern kann.

segelboot
Segelboot

Doch auch beispielsweise Segler oder Angler kommen auf der Insel voll auf ihre Kosten, ebenso Golfspieler, die aus insgesamt sechs verschiedenen Golfplätzen auswählen können. Wer lieber anders aktiv ist, der kann die Insel auch mit dem Fahrrad erkunden und so einen direkten Kontakt zur Landschaft und zum Wetter erhalten. Oder man verbringt den Urlaub auf dem Wasser, eben ist der erste Seekajak Führer für Dänemark in den Handel gekommen, mit dessen Hilfe man seine Tour planen und sich inspirieren lassen kann.