Ab ins schöne Arrild

Arrild ist eine echte dänische Perle, von der vielleicht noch nicht jeder Urlauber in Dänemark gehört hat und die deshalb auch heute noch einen echten Geheimtipp darstellt. Hier findet man noch echte dänische Gemütlichkeit, gepaart mit Gelassenheit und guter Natur. Eine Garantie dafür und für einen schönen Urlaub ist das bei Arrild gelegene Arrild Ferieby. Dabei handelt es sich um ein extra zu Urlaubszwecken eingerichtetes Feriengebiet, in dem interessierte Besucher sich eines von rund 400 Ferienhäusern aussuchen und mieten können oder den Dänemark Urlaub in Arrild auf dem ebenfalls angeschlossenen Campingplatz in aller Ruhe verbringen.

Wo liegt Arrild

Im Süden von Dänemark gelegen, erreicht man das kleine Dorf von der deutschen Grenze erfreulich schnell. Aber hier finden sich bei Weitem nicht nur rein deutsche Urlauber, sondern auch viele Dänen schätzen Arrild als Naherholungsgebiet und Ziel eines vielversprechenden Sommerurlaubes. Arrild liegt in der Nähe von bekannteren und größeren Orten wie Sönderborg und Aabenraa. Auch Römö ist ein nahe gelegenes Ausflugsziel.

Rund um Arrild

Rund um Arrild finden Urlauber vor allem Ruhe und eine weite Landschaft vor. Tatsächlich gibt es in direkter Nähe sogar ein uriges Naturschutzgebiet, das sich rund um den kleinen Ort Arrild erstreckt und ihn quasi einrahmt. Dazu gehört dann zum Beispiel die große Hönning Plantage, in der man wunderbar spazieren gehen oder ein kleines Picknick machen kann. Auch der Lovrup Wald bietet ein wenig Abwechslung zum Strandleben, das man in Arrild natürlich auch haben kann. Im Wald kann man wunderbar kleine Radtouren oder auch einen netten Ausritt hoch zu Pferde machen. Wenn man einen Tagesausflug von Arrild aus machen möchte, bietet sich zum Beispiel die nahe Insel Römö an. Es sind nur rund 20 Minuten Autofahrt von Arrild aus und schon ist man dort vor Ort. Dort hat man einen berühmten, extrem breiten Sandstrand zum Baden zur Verfügung und kann auch besondere Ereignisse wie die einmal im Jahr stattfindenden Drachenfeste und das ebenfalls jährliche Jazzfestival erleben. Ganz in der Nähe ist wie gesagt auch Aabenraa, wo es gerade für Regentage ein schönes Museum und auch das Brundlund Schloss zu sehen gibt. Auch hier gibt es ein Kunstmuseum, das den Besuch des Schlosses von 1411 ergänzt. Sönderborg ist die größte Stadt in der südjütländischen Region und ebenfalls einen Tagesausflug von Arrild aus wert. Die Stadt rahmt den Als Sund zu beiden Seiten und bietet tolle Möglichkeiten zum Bummeln und auch die nötige Abwechslung beim Essen gehen. Bei Dybböl Mölle zum Beispiel fand 1864 eine große Schlacht zwischen den Dänen und den Deutschen statt, deren Überreste man dort ansehen kann.

Freizeit in Arrild

Aber auch in Arrild selbst kann man seine Ferienzeit wunderbar zubringen. Für Familien mit Kindern ist der Ort zum Beispiel schon deshalb sehr geeignet, weil es hier ganze drei Spielplätze gibt. Auch eine Minigolfanlage verlockt zu fröhlichen Familiennachmittagen, auch mit etwas größeren Kindern. Für sportliche Besucher bietet Arrild auch direkt vor Ort eine moderne Tennisanlage mit mehreren Plätzen. Wer lieber den dänischen Sand ausnutzen möchte, kann sich auch beim Beachvolleyball austoben. Bei schlechtem Wetter kann man einfach ins lokale Schwimmbad ausweichen.