Lökken

Malerisches Fischerstädtchen Lökken lädt ein

Lökken gehört zu den populärsten Ferienorten an der dänischen Nordseeküste, was nicht verwundert, wenn man an die lang gezogenen Sandstrände und die gemütliche maritime Atmosphäre denkt, die der Ort ausstrahlt. Die Fischerboote bringen tagein tagaus fangfrischen Fisch an Land, den man dann im Ferienhaus lecker zubereiten kann. Falls eine Zutat fehlt, ist das kein Problem, denn in Lökken haben die Geschäfte ganzjährig Montag bis Sonntag geöffnet.Oder man kehrt in eines der hübschen Restaurants ein und verwöhnt seinen Gaumen mit landestypischen Gerichten.

Zu einer Spezialität in Lökken gehört gebratene Scholle. Für Unterhaltung wird ebenfalls gesorgt. Während der Sommermonate finden Konzerte und andere kulturelle Veranstaltungen statt. Außerdem kann man sich gerne geführten Stadt- oder Dünenwanderungen anschließen oder am Sandburgenwettbewerb teilnehmen. Der Badestrand von Lökken ist einfach verlockend, herrlich breit mit malerischen, strahlend weißen Badehäuschen liegt er hinter den Dünen, die mit Strandhafer bewachsen sind. Es gibt reine Strandabschnitte, an denen nur Fußgänger erlaubt sind, doch keine Angst, auch die Autofahrer haben ihre Strandzonen und brauchen nicht befürchten, dass sie ihre Strandutensilien per pedes ans Meer schleppen müssen. Auf zehn Kilometer Länge finden sich keinerlei Steine.

Auch trifft man, wie an vielen anderen Stränden der jütländischen Nordseeküste, auf die grauen Relikte des Zweiten Weltkrieges, die Bunker. Doch diese werden hier gerne als Windschutz zweckentfremdet. Beachvolleyball ist eine beliebte Strandbeschäftigung und auch Surfer finden optimale Bedingungen vor. Unbedingt sollte man den Sonnenuntergang man Strand genießen, der unvergesslich in Erinnerung bleibt. Die Umgebung Lökkens wird nicht nur vom Strand, sondern auch von den Dünen sowie einer Wald- und Wiesenlandschaft geprägt. Leben muss man mit Sandverwehungen in dieser Region. Sie verändern ständig das Landschaftsbild. Mit dem Anlegen von Dünenplantagen versucht der Mensch, Sand und Wind Herr zu werden. So begegnet man in der hügeligen Region nicht selten den typischen Plantagen. Von Guldagerhøj aus hat man eine fantastische Aussicht auf die Jammerbucht.

In Richtung Norden erstreckt sich Lönstrup Klint, eine eindrucksvolle Steilküste. Wagemutige Urlauber nutzen die Steilküste für Paragliding. An der Rubjerg Knude, einer imposanten Sanddüne wird die Macht von Wind und Sand besonders deutlich. Aktivurlauber nutzen die vielfältigen Möglichkeiten für Wander- und Radausflüge. An der Mole oder in den Put and Take Seen der Umgebung heißt es Petri Heil für alle Hobbyangler. Lökken verfügt sogar über einen 18-Loch-Golfplatz und ein Action House in dem verschiedene Freizeitaktivitäten, wie Bowling und Gokartfahrten oder Paintball möglich sind.

Lökken ist ein Künstlerdomizil. Daher bietet sich während eines Aufenthaltes in Lökken und Umgebung die Gelegenheit für Kunstinteressierte, Galerien oder Ausstellungen zu besuchen. Kleine Leckermäuler fühlen sich in der Bonbonkocherei besonders wohl. Da Lökken eng mit der Fischerei verbunden ist, verwundert es nicht, dass sich im Ort ein Küstenfischereimuseum befindet. Highlight ist ein Fischerboot, das in den 1940iger Jahren im Einsatz war und rund 8 Tonnen wiegt. Tierbegeisterte Familien sollten einen Ausflug in den „Family Farm Fun Park“ in Vittrup machen. Zahlreiche Spielvariationen, wie Tretautos, Hüpfburgen und Karussells begeistern ebenso wie der Streichelzoo. Das Borglum Kloster ist ein weiteres Ausflugsziel, das sich für die ganze Familie lohnt. Die abwechslungsreiche Ausstellung wird garantiert auch für kleine Gäste nicht langweilig.