Biikebrennen Pers Awten auf Römö

Pers Awten ist ein dänisches Volksfest auf der Nordseeinsel Römö mit großem Lagerfeuer
Es wird jedes Jahr am 21. Februar an der südwestjütländischen Küste gefeiert. Das Volksfest hat ihren Ursprung in heidnischer Vergangenheit als Opferfest für die nordischen Götter. Das Brennen soll den Winter vertreiben und den Frühling willkommen heißen.

Seit dem 17. Jahrhundert wurde Pers Awten zu einem großen Abschiedsfest für die Seeleute, welche mit den Walfängerbooten nach Grönland fuhren. Damals brachte der Walfang erstmalig großen Reichtum auf die karge Insel. In der Blütezeit stellte Römö bis zu 40 Walfang-Kommandeure.

Pers Awten (deutsch: „Vorabend des Petertages“) ist im südlich der Insel gelegenen Nordfriesland auch als Biikebrennen bekannt. Zum traditionellen Festessen gehört Grünkohl.